Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Click-Tracking und Click Popularity

Nach wie vor ist umstritten, ob Suchmaschinen wie Google das Klick-Verhalten der Besucher, die Click Popularity, der Suchmaschinen für die Ranking-Berechnung verwenden. Es wäre nach der Vorstellung von Click Popularity ja so naheliegend: Wenn viele Besucher bei einer bestimmten Anfrage (nehmen wir als Beispiel einen umkämpften Begriff aus dem Versicherungsbereich) nicht die vorderen Plätze der Suchergebnisse anklicken, sondern eher mittlere Plätze, dann sollte man davon ausgehen, dass diese mittleren Ergebnisse eigentlich besser sind und dass diese also noch vorne zu schieben wären.

Problematisch an diesem Vorgehen gemäß der Click Popularity aus der Sicht der Suchmaschinen ist nur, dass somit Manipulationsmöglichkeiten der Suchergebenisse gefördert werden könnten. Denn was würde die Platzierten davon abhalten, durch Anheuern von Klick-Aktivisten das eigene Ranking nach vorne zu bringen, wenn es so einfach wäre.

In diesem Zusammenhang der Klick-Bedeutung sind die Begriffe Click-Tracking und Click-Popularity (Klick-Popularität) wichtig. Die Click Popularity darf nicht mir der Link-Popularity verwechselt werden. Letzter bezeichnet die Menge und Qualität externer Links, die auf eine bestimmte Webseite zeigen. Click Popularity ist hingegen die tatsächliche Bereitschaft auf den Link zu klicken. Offensichtlich wird die Click Popularity der eigenen Suchmaschinen-Ergebnisse von Suchmaschinen wie Google erfasst. Hierzu wird Click-Tracking eingesetzt, was nicht anders meint, als dass die Klicks gezählt werden, die Suchmaschinen-Nutzer auf die Links der Suchmaschinen-Ergebnisseiten vollziehen.

Auf Sumo.de scheint man der Ansicht zu sein, dass Click-Tracking durchaus funktionieren könnte. Nicht nur so, dass man häufiger angeklickte Webseiten nach oben schiebt, sondern dass man schlechter angeklickte Webseiten nach unten schiebt bzw. diese sogar als Spam einstuft. Den Manipulationen durch Klick-Aktivisten könnte Google dadurch vorbeugen, dass man nur eine kleine Stichprobe beim Click-Tracking zum Ranking heranzieht.

Den Verdacht auf Berücksichtigung des Click-Tracking bzw. Click Popularity beim Ranking hatte ich auch schon, wenn man beobachtet, wie Google mit aktuellen Suchergebnissen umgeht. Oft ist zu beobachten, dass nach der Publikation eines aktuellen Artikels zu einem Nischenthema die neue Webseite zunächst sehr gut im Ranking zum Nischen-Keyword steht, dann aber nach und nach abbröckelt. Hier könnte man die Vermutung äußern, dass Google an Hand der Click Popularity bei den Besuchern, die möglicherweise den neuen Text nicht bevorzugen, diesen wieder abstuft. Diese Hypothese zur Click Popularity halte ich für interessant und es würde mich freuen, wenn man hierzu ergänzende Einschätzungen geben könnte. Nach Sumo.de bestreitet Google eine Berücksichtigung von Click-Tracking und Click Popularity.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.