Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Der Frische-Bonus und die Sandbox bei der Suchmaschinen-Optimierung

von Rainer Meyer

Neue Websites ranken oft sehr schnell und sehr gut, insbesondere nachdem sie die ersten Banklinks bekommen haben. Doch schon nach weniger Tagen sacken sie deutlich ab. Bei Google spricht man davon, dass sie in einer Sandbox verschwunden sind. Es kann dann Monate dauern, bis es wieder aufwärts geht.

Offensichtlich belohnt Google zunächst die Neuheit oder Frische der neuen Website und lässt diese im Rang recht hoch ansteigen. Denn neue und aktuelle Inhalte werden durch gutes Ranking belohnt. Doch dann greift ein Dämpfungs-Filter. Nachdem die neue Website nun nicht mehr ganz so neu ist, setzt Google ihr Ranking im Vergleich zu Websites herunter, die schon sehr viel länger im Index stehen. Man vermutet, dass der Sandbox-Effekt mit der Suchmaschinen-Optimierung im Zusammenhang steht. Man will bei den Suchmaschinen erst mal sehen, ob denn die neue Site auch dauerhaft Bestand hat und ob auch neue Links auf die Site in den Index aufgenommen werden können. Oder ob das ganze nur ein kurzfristiges Strohfeuer bleiben wird.

Wer in der Sandbox landet, der sollte dies nutzen, um die Website kontinuierlich weiter zu entwickeln. Denn wer nun neue Inhalte erstellt und die alten pflegt, der kann davon ausgehen, dass er irgendwann mal die Sandbox verlassen darf.

Gut ist auch, wenn sich im Laufe der Zeit kontinuierlich ein „natürliches Linkwachstum“ einstellt. Insbesondere themenrelevante Links können dazu beitragen. In diesem Zusammenhang sind auch Artikel-Verzeichnisse interessant, die mit guten thematischen Bezügen zu den Inhalten der Webpräsenz ausgestattet sind. Solche Links sollten den Wert der neuen Website nach und nach steigern. Diese Links haben sicherlich nicht immer den gleichen Link-Text, denn das wäre nicht natürlich.

Um von vorneherein die Sandbox zu vermeiden, kann man die Möglichkeit eines Domainkaufs erwägen. Dann muss man aber prüfen, ob die Domain auch eine lange Laufzeit hatte, die sich schon in den Suchergebnis-Seiten früher niedergeschlagen hat. Auch die Inhalte auf dieser Domain sollten früher einigermaßen passend und keinesfalls unseriös gewesen sein.

Keinesfalls sollte man versuchen durch Überoptimierungs-Maßnahmen – wie neue Inhalte mit vielen Keywords und viele neue externe Links in kurzer Zeit – zu reagieren. Das könnte sich als kontraproduktiv erweisen. Nach zwei bis vier Monaten sollte die Sandbox verlassen werden und die Seiten der Webpräsenz zunehmend besser ranken.

Schreibe einen Kommentar

acht + 8 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.