Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Gamification im Online-Marketing

Unter Gamification wird die Anwendung spielspezifischer Mechanismen in spielerfremden Kontexten verstanden. Relevant kann Gamification für Online-Marketing und Suchmaschinen-Optimierung werden, wenn immer häufiger Angebote auf Websites wirken, die mit spielerischen Elementen neue Kundenbindungen anstreben. Zu den spielerischen Elementen gehörten virtuelle Auszeichnungen, Ranglisten, Fortschrittsanzeichen und sonstige Elemente, die den spielerischen Vergleich bei Webangeboten unterstützen. Motivationselemente für Neukunden, Lernerfolge für Bestandskunden und weitere Elemente der Kundenbindung werden im Rahmen der Gamification genutzt, um den Marketingerfolg von Marken und Unternehmen zu verbessern.

Gamification ist kein reiner Zukunftstrend, sondern wird bereits jetzt weit verbreitet im Marketing angewandt. Amerikanische Unternehmen geben bereits jetzt an, dass sie mit Gamification praktische Erfahrungen sammeln konnten und diese nutzen, um die neue Technik des Marketings verstärkt in den nächsten Jahren zum Einsatz zu bringen. Beliebt sind entsprechende Techniken, wenn es um spielerische Elemente in sozialen Netzwerken geht. Dort sind auch gute Ansatzpunkte vorhanden, um Menschen für die Benutzung von Diensten und Angeboten zu belohnen. Rabattkarten und ähnliche Techniken können eingesetzt werden, um zu bestimmen, wer mehr kauft oder Dienste häufiger benutzt. Die daraus erzeugbaren Ranglisten können genutzt werden, um den Wettbewerbseifer von Interessenten anzustacheln.

Gamification kann auch genutzt werden, um in einem strukturiertem Verfahren des Brainstormings zu neuen zu Ideen zu kommen. Hier wird Gamification überwiegend innerbetrieblich angewandt und hat nur am Rand mit Marketing zu tun. Das Brainstorming wird mit einem Wettbewerbscharakter versehen, der die Mitarbeiter dazu motivieren soll, sich für neue Ideen zu begeistern. Diese Ideen können auch darauf ausgerichtet sein, das Marketing der eigenen Angebote zu steigern.

Ausbildung und Bildung sind weitere Bereiche, für die Gamification erschlossen werden kann. Softwareentwickler verwenden die Techniken, um Programmierer dazu zu bringen, Software mit neuen Funktionen zu versorgen, die besser die Bedürfnisse der Anwender abdecken können. Spielähnliche Elemente sollen auch wirksam gemacht werden, um so langweilige Tätigkeiten wie das Finden von Passworten besser zu motivieren.

Gamification lässt sich also recht vielseitig einsetzen. Von der Marktforschung ausgehend wird die Weiterbildung nicht nur im Marketing sondern auch in der Personalentwicklung unterstützt. Immer dann, wenn es um spielerische Verbesserung bei der internen und externen Motivation geht, kann Gamification eingesetzt werden. Bei Bewerbungen und bei Börsenspielen ist diese neue Marketingtechnik genauso gut einsetzbar wie bei Wissensanwendungen in Bildungseinrichtungen. Lernspiele haben bessere Potentiale auf Akzeptanz als herkömmliche Vorgehensweisen, die überwiegend nur als mühevoll erlebt werden.

Experten für die Umsetzung von spielerischen Ideen im Business verweisen gerne darauf, dass Video- und Computerspiele in allen sozialen Gruppen und bei allen Bildungshintergründen gute Akzeptanz aufweisen. Das zeigt sich auch daran, dass Quiz- und Bildungssendungen mit Quizcharakter nach wie vor sehr gute Akzeptanz im Fernsehen haben, obwohl diese Sendungen inzwischen als zu dicht aufgestellt empfunden werden können. Gamification ist ein Hypethema, das aber durchaus noch Potential hat, die Marketingstrategien der Unternehmen in den nächsten Jahren umfassend zu durchdringen. Wichtig dabei ist allerdings, dass neben den Spielideen auch klassisches Content-Marketing berücksichtigt wird und die Spielideen im Rahmen einer ganzheitlichen Kommunikationspolitik der Unternehmen verankert werden, was nicht einfach ist, wie man an populären Beispielen schnell erkennen kann.

Marketing mit Gamification

Viele denken noch gerne an die Zeit des Moorhuhns zurück. Hier stand eine sehr einfacher Spielidee im Vordergrund: Moorhühner mussten abgeschossen werden. Doch die einfache Idee hatte ein hohes virales Potential. Dies ist wichtig, wenn man an moderne Formen denkt, die zu Spielideen werden sollen. Die Mechanismen müssen so einfach sein, dass sie eine weite Verbreitung finden können und zum Gesprächsgegenstand auf Schulhöfen und Büros werden können. Ideal ist es, wenn die Spielidee mit der Marke in Beziehung gesetzt werden kann, doch wie das Moorhuhn-Beispiel zeigt, ist dies nicht zwingend. Hauptsache das Spiel ist so konstruiert, dass die Spieler immer wieder Erfolgserlebnisse haben, die sie zurück zum Spiel bringen, bei dem ganz unauffällig auch die Marke wirksam werden kann. Wenn man Jahre nach der Spielidee sich noch an die Marke erinnert, dann hat Gamification funktioniert. Deshalb soll an dieser Stelle die Frage aufgeworfen werden: Kann man sich noch an die Marke erinnern, die so subtil im Hintergrund des Moorhuhn-Spiel wirksam geworden ist?

Gamification und Suchmaschinen-Optimierung

Gamification scheint zunächst nichts mit SEO zu tun zu haben, wenn man mal von herkömmlichen Marketing-Zusammenhängen absieht. Spaß und Spiel soll also dazu dienen, dass das Branding von Unternehmen und Marken nach vorne kommt. Wichtig ist Gamification auch, weil eine enge Bindung mit Social-Media-Marketing-Kanälen erreicht werden kann. SEO- und Marketing-Experten denken oft sehr lange darüber nach, wie sie mit neuem Content ihre Besucher erreichen können. Den Wechsel der Perspektive hin zu mehr spielerischen Elementen könnte hier hilfreich werden, weil auf diese Weise neue Ideen aufgegriffen werden könnten. Spielideen können genutzt werden, um die Besucher zu Bewertungen zu führen. Das Bewerten von Angeboten wird dann besser funktionieren, wenn sie mit Spielideen oder Belohnungen sonstiger Art verknüpft werden können.

Insgesamt bleibt abzuwarten, ob Gamification zum großen Marketingthema wird, das herkömmliche Strategien in den Hintergrund drängen kann. Allerdings ist man sicherlich gut beraten, wenn man die neuen Ideen nutzt, um eine andere Perspektive auf Marketing und Suchmaschinen-Optimierung zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

1 × 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.