Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Keyword-Potenzialanalyse

Hat man nach einer erfolgreichen Keyword-Bestimmung eine recht lange Liste von relevanten Keywords bestimmt, dann gilt es die Spreu vom Weizen zu trennen. Dies ist die Aufgabe der Keyword-Potentialanalyse. Es gilt diejenigen Keywords zu finden, die besser geeignet sind, um das zu fördernden Ranking mit den potentiell neu zu gewinnenden Besuchern zu verknüpfen.

Grundsätzlich gibt es zur Keyword-Potentialanalyse zwei Vorgehendweisen, die auch kombiniert werden können.

  1. Man legt Kriterien fest, die die Keywords zu erfüllen haben, wenn auf sie optimieren will und eliminiert alle Keywords, die nicht die Kriterien erfüllen. Als Kriterium kann man beispielsweise eine gewisse Anzahl von Suchanfragen festlegen, die man durch Keyword-Tools bestimmt. Ist an einem Keyword erkennbar, dass die Anzahl der zukünftigen monatlichen Suchanfragen sehr niedrig ist, dann streicht man dieses Keyword von der Optimierungsliste.
  2. Man legt innerhalb der gefundenen Keyword die Reihenfolge der Keywords fest, für die man nacheinander optimieren will. Weit nach oben setzt man die Keywords, für die ein höheres Suchvolumen zu erwarten ist und die zugleich von der Thematik her bestimmte bevorzugte Zielgruppen erreichen sollen.

Bei der Keyword-Potentialanalyse wird man recht schnell feststellen, dass innerhalb der Keywords bestimmte Schemata dominieren: So werden recht häufig Fach- und Verkaufsbegriffe mit regionalen Angaben (Städte, Landstriche) kombiniert oder es werden Produkte und Dienstleistungen mit verkaufsbezogenen Verben verknüpft. Hier ist zu reflektieren, ob die entsprechende Verbindung für die eigenen Zielgruppen relevant sein kann.

Man erkennt auch an diesem Beispiel, dass es sehr hilfreich für die Keyword-Potentialanalyse ist, wenn man zu Beginn des Keyword-Entwicklungsprozesses eine sehr genaue Vorstellung von den eigenen Zielgruppen entwickelt hat. Hat man beispielsweise Keyword-Kombinationen mit einer sehr ähnlichen Bedeutung (z.B. „e-bike kaufen“ oder „ebike Kauf“), dann sollte man sich überlegen, welche der Schlüsselbegriffe eher von den Zielgruppen verwendet wird. Notfalls hilft eine Recherche mit einem Keyword-Tool weiter, um rauszubekommen, ob das Publikum von Suchmaschinen insgesamt eher die eine Keyword-Kombination bevorzugt oder die andere.

Relevant für die Keywords ist normalerweise die Standardsuchmöglichkeit der Suchmaschinen. Allerdings ist zu beachten, dass für bestimmte Suchbegriffe auch die vertikalen Suchmöglichkeiten (z.B. Google News oder Google Bilder) wichtig sein können. Wer nach einem e-Bike-Ersatzteil sucht, der kann auch auf die Idee kommen über ein Bild an die gewünschte Information zu kommen. Und wer sich für aktuelle Trends interessiert, der nutzt auch die News-Möglichkeiten der Suchmaschinen direkt oder wird über die eingeblendeten universal-Angebote von der horizontalen Suchmöglichkeiten in die vertikalen geführt. Es ist also im Rahmen der Keyword-Potentialanalyse wichtig, sich bei jedem Keyword zu überlegen, welche Suchmöglichkeit besser funktioniert und wie man speziell für diese Suchmöglichkeit optimieren kann.

Keyword-Permutation als Bestandteil der Keyword-Potentialanalyse

Entsprechende Überlegungen müssen auch greifen, wenn es um die Reihenfolge von Begriffen in einer längeren Keyword-Kombination geht. So kann die Keyword-Kombination „schnelles Ebike kaufen“ auch in den Varianten „kaufen Ebike schnell“ oder „Ebike schnell kaufen“ erzeugt werden. Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass Google und andere Suchmaschinen je nach Anfrage ein unterschiedliches Ergebnis anzeigen. Es ist auch zu beachten, dass je nach Reihenfolge oder Permutation der Begriffe sich eine unterschiedliche Bedeutung der Suchanfrage ergibt. Diese unterschiedliche Bedeutung ist also zu bestimmen und es ist mit Bezug auf die Zielgruppen-Definition zu bestimmen, für welche der jeweiligen Kombinationen optimiert werden soll.

Schreibe einen Kommentar

eins × 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.