Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Relaunch einer Website: Was solle man aus der Sicht der Suchmaschinen-Optimierung vermeiden?

von Rainer Meyer

Relaunch steht im Englischen für Neustart und umfasst jede Art von Neuorientierung, nicht nur bei Websites. Die Gründe für den Relaunch können vielfältig sein. Vielleicht hat man nach Jahren der Nutzung das Gefühl, das einmal die Optik der Website einer Renovierung bedarf. Vielleicht ist aber auch klar geworden, dass die Nutzer inzwischen eine Art der Benutzerführung bevorzugen oder dass in der Art der Content-Vermittlung die Schwerpunkte etwas anders gesetzt werden sollten.

Aus der Sicht der Suchmaschinen-Optimierung spricht nichts gegen einen Relaunch der Website, wenn einige grundlegende Dinge beachtet werden. Insbesondere sollte man im Vorfeld bestimmen, welche Webseiten der Webpräsenz besonders viel Traffic anziehen. Hier kann jede Veränderung problematisch sein, weil unter Umständen durch neue Gewohnheiten Besucher eher diese Webseiten verlassen oder in anderer Weise beeinflussen.

Am besten man bestimmt den Zeitpunkt zu dem der Relaunch in einem Guss erfolgt und vermeidet jede Art von Zwischenstufen, die zum ungünstig empfundenen Baustellen-Charakter führen könnten. Aus der Sicht der Suchmaschinen-Optimierung ist es wichtig, dass die Besucher wie gewohnt die passenden Inhalte unter denselben Adressen wiederfinden. Jede Veränderung der Domain-Struktur (andere Unterverzeichnisse oder Sub-Domains) sollte man auf jeden Fall vermeiden, weil

  • dann externe Links, die für die eigene Website sehr wichtig sind, ins Leere verweisen könnten und
  • weil die Links, die Suchmaschinen zum Weiterleitung des Besucherstroms nutzen, wenigstens zeitweise nicht mehr so funktionieren, wie es die Suchmaschinen und die Besucher gewohnt sind.

Zwar kann man mit der Webdomain-Datei .htaccess solche falschen Adressen auf die neuen Adressen umleiten, aber von dieser Möglichkeit sollte man nur sehr zurückhaltend Gebrauch machen. Allgemein wird auch in der SEO-Szene angenommen, dass solche Adress-Umleitungen zumindest mit einem gewissen Verlust des PageRanks verbunden sind.

Generell sollte man beim Relaunch darauf achten, dass technische Veränderungen und Veränderung an der Navigation unterbleiben. Eine starke technische Veränderung wäre es beispielsweise, wenn man die Navigation auf Flash-Umstellen würde. Generell ist unter dem Ziel der Suchmaschinen-Optimierung immer noch von Flash abzuraten und eine Navigation auf Basis von Flash macht nicht nur den Suchmaschinen-Robots Schwierigkeiten, sondern auch Besuchern, die Flash gezielt abgeschaltet haben, weil sie damit etwas gegen die Überhand nehmende Werbung unternehmen wollen. Deshalb sollte bei Websites, die im Sinne der Suchmaschinen-Optimierung weiter gut funktionieren sollen, auch beim Relaunch darauf achten, diese Besucher nicht zu verunsichert werden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.