Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Storytelling und Suchmaschinen-Optimierung

Storytelling wird gegenwärtig wieder neu entdeckt für das Marketing. Storytelling und SEO, das scheint nicht recht zueinander zu passen, doch auch die beste Geschichte muss erst gefunden werden, damit die Kunden oder Interessenten sie überhaupt lesen können.

Was ist Storytelling?

Der Begriff Storytelling wird schnell mit dem Marketing in Zusammenhang gebracht. Doch hinter dem Konzept steht eine viel umgreifender Idee, als normale Marketing-Experten erahnen. Storytelling kann sicherlich mit „Geschichten erzählen“ schnell übersetzt werden, doch wird darin noch nicht deutlich, worin denn das Potential von Storytelling liegen kann. Es kommt beim Storytelling nämlich darauf an, dass man mit der Geschichte eine „tiefere Wahrheit“ ausspricht, die auch vom Leser und Konsumenten angenommen werden kann. Wissen, das sonst nur über Fakten, Argumente und Zahlenvergleiche transportiert wird, soll mit emotionaler Tiefe vermittelt werden. Der Rezipient der Geschichte wird durch das begeistere Nachvollziehen der Abläufe wesentlich stärker in den Lernprozess eingebunden, als dies durch rationale Vorgehensweisen möglich ist.

Ein aktuelles Beispiel für Storytelling

Über die moderne Arbeit in Bürowelten gibt es umfangreiche Statistiken und sehr komplexe soziologische Untersuchungen. Deren Ergebnisse erreichen aber keine emotionale Tiefenwirkung und daher werden sie vom allgemeinen Publikum nicht wirklich erkannt und angenommen. Eine Geschichte wie die von Stromberg, die gegenwärtig sehr erfolgreich im Kino erlebt werden kann, hat hingegen das Potential, auf emotionale Art zu vermitteln, welche Zusammenhänge in modernen Bürowelten wirksam sind. Damit diese Geschichte funktioniert, braucht man Helden und Antihelden, einen Plot, Überraschungen und Spannungselemente. Will man im Marketing für ganz normale Produkte oder Dienstleistungen mit Storytelling Erfolg haben, dann muss man sehr sorgfältig die Story konzipieren und diese muss überzeugend die Leistungen der beworbenen Angeboten darstellen können, ohne dass den Rezipienten dies direkt auffallen kann. Sicherlich eine anspruchsvolle Aufgabe, die beim Gelingen die Fragen der Suchmaschinen-Optimierung schnell in den Hintergrund drängen kann.

Es muss durch Storytelling eine Botschaft vermittelt werden, die in den Handlungen der Protagonisten und den Ablauf der Ereignisse überzeugend nachvollzogen werden kann und das auf eine Art, die emotional anspricht, also zum Lachen oder zum Weinen herausfordert. Storytelling funktioniert sehr erfolgreich beim Aneignen neuen Wissens. Um dieses neue Wissen muss es also gehen, wenn Storytelling im Marketing wirksam werden soll.

Storytelling im Marketing

Man kommt auf die richtige Story für das eigene Marketing, wenn man den Fokus von den Produkten oder Dienstleistung in Richtung des Nutzens für den Endverbraucher verschiebt. Wer Umzugsorganisation anbietet, der wird sicher überzeugender wirken, wenn er an einem Beispiel verdeutlicht, welche konkreten Schwierigkeiten zu überwinden sind, um einen perfekten Umzug hinzubekommen. Die wahrgemäß konstruierte Story macht die konkreten Fakten und Daten eines kompetenten Angebots erst interessant. Mit gutem Storytelling kann man sich von Mitbewerbern abheben, denen es noch nicht gelungen ist, auf emotionale Art ihre Botschaften zu gestalten. Storytelling schafft Momente, um die Kunden und Interessenten zu einer Identifikation mit dem Unternehmen und seinen Marken zu bringen.

Suchmaschinen-Optimierung im Storytelling

Die Story wird auf vielen Kanälen transportiert. Insbesondere Bilder und Bewegtbild gehören zur Story dazu. Für das Marketing ist es wichtig, dass auf diesen unterschiedlichen Kanälen suchmaschinengerecht die Verteilung angegangen wird. Dies ist nur möglich, wenn die Bild-Story mit relevantem Text ergänzt wird, der subtil die Suchmaschinen-Optimierung umsetzt. Generell ist die reine Textstory nicht suchmaschinenoptimiert. Insbesondere um Spannung aufzubauen und die Protagonisten schillernd zu vermitteln, wird man wohl kaum sofort die passenden Keywords einpflegen können. Allerdings kann dies im Nachhinein noch ergänzt werden. Insbesondere im Textumfeld der Story kann man ergänzende Hinweise zum eigenen Angebot unterbringen und dort auch die Keywords in angemessener Häufigkeit verwenden. Schließlich sollte man auch externe Quellen nutzen, um auf die Story aufmerksam zu machen. Das bringt nicht nur etwas für die OffPage-Optimierung, das kann auch genutzt werden, um Suchmaschinen deutlich zu machen, warum es hauptsächlich in der verlinkten Story geht.

Schreibe einen Kommentar

neun + neun =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.