Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Was ist Linkbait und wie unterstützt dies die Suchmaschinen-Optimierung?

von Rainer Meyer

Linkbait kann man einfach mit Linkköder übersetzen und damit ist auch schon klar, was gemeint ist. Man macht eine Webseite so interessant, dass man viele Besucher motiviert auf sie zu linken. Das dies für Suchmaschinen-Optimierung höchst relevant ist, sollte klar sein, denn das Ranking einer Webseite hängt im hohen Maß daran, wie viele wertvolle Links sie bekommt.

Unmittelbar ist daher klar, dass ein hoher Nutzwert zugleich auch einen hohen Linkbait nach sich zieht. Aber Links haben auch eine kommunikative Funktion. Wenn ich eine Ressource sehr wertvoll empfinde, dann setze ich für mich einen Link im Browser, aber ein Link in einem Blogbeitrag oder auf einer Website wird nur gesetzt, wenn man zugleich darüber Kommunikation ermöglichen möchte.

Deshalb sind folgende kommunikativen Köder für Linkbait eher geeignet als andere:

  • Linkbait durch Download-Angebote jedweder Art: Dies können Tools sein, mit denen man einfache Berechnungen durchführen kann oder PlugIns, die ein Content-Management-System um Funktionen und Möglichkeiten bereichern.
  • Das Bereitstellen von nützlichen E-Books (auf PDF-Basis) führt immer zu vielen Links, wenn die Texte interessant sind. Es gibt sogar Blogs, die ausschließlich solche Titel besprechen und verlinken. Normalerweise ist es besser, die Download-Möglichkeit erst nach einer Anmeldung für einen Newsletter anzubieten. Dann kann der Verlinkende nicht direkt auf die PDF-Datei den Link setzen, sondern muss die Landing-Page mit den Infos als Linkadresse verwenden. Dies kann auch die Startseite einer Webpräsenz sein.
  • Linkbait durch Umfragen, Quiz, Psycho-Tests aller Art: Hier ist die Möglichkeit der Rückmeldung hilfreich: Du weißt mehr als die anderen. Ideal sind natürlich Gewinnmöglichkeiten, die auch dann zu guter Resonanz führen, wenn der Gewinn nicht allzu üppig ausfällt.
  • Linkbait über Listen: Gern wird auf Webseiten verlinkt, die Listen bieten; entsprechend dem Motto

    „Die sieben besten Möglichkeiten Linkbait zu gewinnen!“

    wäre dann die Überschrift für diesen Blog-Beitrag gewesen.

  • Linkbait über Humor, Satire oder Persiflage: Witze und Spaß ziehen immer, wenn andere durch den Kakao gezogen werden. Je nach Jahreszeit oder politischer Großwetterlage sind Angela Merkel oder Dieter Bohlen besonders beliebte Linkbait-Lieferanten.
  • Linkbait durch Streit und Konflikt: Viele Blogger schreiben gern provokativ und polarisierend. Mein Namensvetter Rainer Meyer ist dadurch sehr bekannt geworden. Generell versuchen viele Blogger über strittige Positionierungen Widerspruch hervorzurufen. Duzende von Kommentaren sind die Folge und viele Interessenten mit vielen Links, denn andere Blogger müssen sich in ihren eigenen Blogs auf den entsprechenden Artikel beziehen.
  • Linkbait durch schockierende Meldungen: Viel Aufmerksamkeit gibt es immer, wenn Katastrophen an die Wand gemalt werden. Man denke nur an die Vogelgrippe oder an diverse Lebensmittel-Skandale. Allerdings muss der Skandal zum Inhalt der Website passen.

Diese Liste ist noch deutlich erweiterbar. Vielleicht fällt dem einen oder anderen Kommentator noch mehr ein.

2 Gedanken zu „Was ist Linkbait und wie unterstützt dies die Suchmaschinen-Optimierung?“

  1. Ich habe auf unserem Blog (s. URL) auch über die verschiedenen Methoden eines Linkbaits geschrieben. Ist vielleicht noch ergänzend zu deinem Beitrag: „16 kreative linkbait-tipps“

    Grüße
    Mark

  2. „Man macht eine Webseite so interessant, dass man viele Besucher motiviert auf sie zu linken.“ Diese Erklärung ist der Hammer! Bravo! So kann jeder das verstehen! Toller Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.