Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

YouTube, Time Watched (Wiedergabezeit) und Suchmaschinen-Optimierung

Wer mit Videos sein Marketing fördern kann, der greift gerne auf YouTube als Video-Kanal zurück, denn hier handelt es sich nur um den Marktführer beim Online-Video; YouTube ist auch Bestandteil von Google und daher ist das Ranking bei YouTube auch eine gute Unterstützung für das normale Google-Ranking. Nun hat YouTube Informationen herausgerückt, die etwas mehr Einblick in die Ranking-Mechanismen der Video-Plattform geben können.

Ein gutes Video hat viele Besucher, viele externe Links und einige Kommentare, soviel ist plausibel, wenn es um das Ranking bei YouTube geht. Doch wie ist es mit der Wiedergabezeit, die einzelne YouTube-Nutzer mit dem Anschauen des Videos verbringen? Diese Wiedergabezeit (im Englischen Time Watched) wird nun bei YouTube-Analytics angezeigt und daher kann man davon ausgehen, dass dieser Wert für das Ranking eines Videos nicht unwichtig ist.

time watched (wiedergabezeit) bei youtube
Time Watched (Wiedergabezeit) bei YouTube

Hat man ein YouTube-Konto, dann betreibt man automatisch einen YouTube-Kanal. Hier gibt es dann im Video-Manager die Schaltfläche Analytics, mit der man nun die Wiedergabezeit (Time Watched) abrufen und differenziert auswerten kann. Es ist also davon auszugehen, dass Videos, die eine längere Wiedergabezeit haben, eine bessere Chance auf gutes Ranking haben.

Doch wie kann man die Wiedergabezeit für die eigenen Videos verbessern? Hier ergibt sich ein starkes Argument für eine gute Dramaturgie. Bereits am Anfang des Videos sollte etwas passieren, was zum Weiterschauen motiviert. Hilfreich ist auch, wenn man am Anfang des Videos wichtige Informationen zum Inhalt des Videos gibt, also Fragen aufwirft, die dann während des Videos beantwortet werden. Diese endgültige Antwort sollte erst am Schluss gegeben werden, wobei zwischendrin aber auch etwas im Video passieren muss, denn Besucher können ja ohne Probleme die Schieberegler des Videos nutzen, um nach vorne zu spulen.

Hilfreich scheint auch zu sein, dass man die Informationen im Video und im Umfeld des Videos ausreichend auf ein Thema fokussiert, dass man promoten will. Hier ist dann auch der richtige Platz, um die Keywords unterzubringen, die man gefördert haben will. Diese Keywords sollten bevorzugt im Namen des Videos, im Titel und in der Überschrift und in angemessener Form auch im Informationstext des Videos auftauchen.

Schreibe einen Kommentar

zwanzig + 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.