Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

SEO Strategie

Immer wieder kann festgestellt werden, dass SEO oder Suchmaschinen-Optimierung nicht strategisch erfolgt, sondern in Form von Einzelmaßnahmen auf tagesaktuelle Anforderungen ausgerichtet ist. Das ist natürlich für den langfristigen bzw. durchgängigen Erfolg der SEO Strategie alles andere als zielführend. Einzelmaßnahmen (wie Keyword-Optimierung oder Linkbeschaffung) wirken nur dann fördernd fürs Ranking, wenn sie ihm Rahmen einer umfassenden SEO Strategie umgesetzt werden.

Suchmaschinen wie Google sind die Anlaufstellen für potentielle Interessenten, wenn es um die Beschaffung von Produkten oder Dienstleistungen geht. Um hier eine gute Position zu bekommen, muss man sich mit den Wünschen und Erwartungen potentieller Kunden beschäftigt und diese in geeigneten Keywords und Globalaussagen gebündelt haben. Damit aber die globalen Ziele im Sinne der SEO Strategie funktionieren können, müssen sie in überprüfbare Teilziele transformiert werden. Mögliche Teilziele können Positionierungsverbesserungen bei relevanten Suchbegriffen, aber auch die Steigerung der Besucherzahlen auf bestimmten Webseiten, die Verbesserung von Conversionen oder die Berücksichtigung der internationalen Platzierung sein. Entscheidend für den Erfolg der SEO Strategie ist die quantitativ genaue Bestimmung der Maßnahmen und Ergebnisse, damit man nach einem vordefinierten Zeitrahmen eine Erfolgsmessung nachvollziehbar vornehmen kann.

Bevor man aber mit der Umsetzung der SEO Strategie beginnt, muss man die bestehenden Webseiten und Webangebote einer Überprüfung unterziehen. Hier können die Vorteile und Nachteile aufgezeigt werden, die gegenwärtig vorliegen und die fortentwickelt werden müssen. Hier werden mögliche Probleme wie fehlende Fokussierung auf relevante Keywords oder Verbesserungsmöglichkeiten beim Content erkennbar. Gefundene Aufgaben werden nachprüfbar formiert und umgesetzt. Später kann dann damit auf Verbesserung hingearbeitet werden, wobei die überprüfbare Formulierung es erlaubt, die tatsächliche Umsetzung bzw. den Grad der Umsetzung zu bestimmen.

Zielgruppe, regionale, nationale oder internationale Ausrichtung sind wichtige Teilaspekte der SEO Strategie. Mit der Zielgruppe wird bestimmt, wer als potentieller Kunde in Frage kommt. Auch diese Zielgruppenbeschreibung ist möglichst konkret, damit man eine plastische Vorstellung von aktuellen oder Bestandskunden gewinnen kann. Aber auch die regionale oder überregionale Ausrichtung ist wichtig, denn hieraus ergeben sich Konsequenzen für das Marketing. Internationale Kundengruppen haben nicht nur eine andere Sprachausrichtung, es kann auch eine andere Fokussierung in der Art der Ansprache oder den Schwerpunkten bei der Themensetzung erforderlich werden. Ausgedrückt wird das Ergebnis dieser Bemühungen der SEO Strategie in ganz spezifischen Keywords, von denen man unterstellen kann, dass sie von den jeweiligen Zielgruppen tatsächlich verwendet werden, wenn es um Angebote oder Wünsche geht, die befriedigt werden sollen.

Die Wettbewerber können ebenfalls für die SEO Strategie relevant werden. Um Erfolg zu haben, muss man wissen, welche weiteren Anbieter am Markt sind und welche Vorgehensweise diese wählen, um Erfolg zu haben oder diesen auszubauen. Auch hier geht es wieder um Keywords, aber nicht nur allein. Wichtig ist auch, dass man ergänzend zu den Keywords die strategischen Argumentationsmuster erfasst, die die Wettbewerber verwenden, um ihrerseits die Kunden zu überzeugen. Erkennt man hier, dass eine alterative SEO Strategie mit Erfolgspotential offenbar wird, dann sollte man sich nicht scheuen, diese Vorgehensweise zu dokumentieren und sich zu überlegen, wie man Teile davon für die eigene SEO Strategie nutzen kann.

Schreibe einen Kommentar

18 + 11 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.