Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Vor- und Nachteile von Social Media Marketing im Vergleich zur Suchmaschinen-Optimierung

von Rainer Meyer

Immer stärker wird die Meinung vertreten, dass Suchmaschinen-Optimierung nicht mehr so wichtig sei, weil ja Social Media Marketing die Zukunft des Online-Marketings bestimme. Dabei wird aber dann schnell übersehen, welche spezifischen Vorteile Social Media Marketing und Suchmaschinen-Optimierung jeweils haben. Die Ansatzpunkte für beide Marketing-Strategien müssen in ihrer jeweiligen Schwerpunktsetzung erkannt werden, damit sie für das beste Marketing im Unternehmensinteresse sorgen können.

Was bedeutet Social Media Marketing?

Unter Social Media Marketing versteht man die Bemühungen von Unternehmen und Freiberuflern auf sozialen Internetplattformen die eigene Bekanntheit zu verbessern. Hier ist vor allem an Twitter und Facebook zu denken, die beide im Moment als Social Media Plattformen boomen. Das Argument ist dann ganz einfach: Weil meine Interessenten sich auf Social Media Plattformen bewegen, muss ich auch dort präsent sein. Man sollte aber auch genau analysieren, welche Social Media Dienste denn die Interessenten und Kunden nutzen, damit man auf den richtigen Ebenen sein Social Media Marketing ansetzt.

Wie unterstützt Suchmaschinen-Optimierung das Marketing?

Bei der Suchmaschinen-Optimierung geht es darum, mit eigenen Webseiten und Online-Angeboten vorne bei Suchmaschinen zu ranken. Es geht dabei um die Platzierung in den natürlichen Suchergebnissen. Denn es kann davon ausgegangen werden, dass viele Internet-Nutzer bei Google und Co. gezielt nach Angeboten und Möglichkeiten suchen, ohne dass sie hierzu auf die sozialen Netzwerke Rücksicht nehmen wollen, auf denen sie sich sonst bewegen. Oder sie bekommen zwar einen Tipp bei Facebook oder Twitter, prüfen diesen Tipp aber über eine umfassende Internet-Recherche bei Google nach.

Welche Vorteile hat das Social Media Marketing?

Nun zunächst wird durch Social Media Marketing die Aufmerksamkeit für das Unternehmen und seine Produkte erweitert und gestärkt. Aber man erhält durch Social Media Marketing auch die Chance, sich in einer Community über die Produkte und Angebote des eigenen Unternehmens auseinanderzusetzen. Das gibt Rückmeldungen, die nicht unbedingt immer freundlich sind, die aber immer geeignet sind, das eigene Produkt zu verbessern. Denn Social Media Marketing schafft die Voraussetzungen dafür, dass man mit der eigenen Zielgruppe interagieren kann. Neue potentielle Kunden rücken ins Blickfeld.

Welche Nachteile hat das Social Media Marketing?

Social Media Marketing ist kein Prozess, den man schnell über Nacht starten kann. Es braucht viel Zeit und Aufwand, um in sozialen Netzwerken wahrgenommen und anerkannt zu werden. Suchmaschinen-Optimierung kann etwas schneller agieren, wenn man nach einer gründlichen Keyword-Analyse genau weiß, für welche Begriffe man das eigene Business promoten will. Dann braucht man „nur“ noch entsprechende Webseiten, um diese Begriffe zu promoten, was zunächst über On-Page-Suchmaschinenoptimierung und dann mit längerem Atem über Off-Page-Suchmaschinenoptimierung unterstützt wird. Während dieser Zeit kann man die Interaktionsmöglichkeiten auf den eigenen Webseiten ausbauen (beispielsweise durch einen Blog mit Kommentarmöglichkeiten) und so auch einen Einstieg in den landfristen Aufbau von Social Media Marketing finden.

Außerdem ist zu beachten, dass Social Media Marketing nicht für alle Arten von Unternehmen geeignet ist, während Suchmaschinenoptimierung fast immer zielführend ist, wenn es um die Steigerung der Markenbekanntheit geht. Hochwertige Waren, die selten verkauft werden und Waren, die überwiegend im Business-to-Business-Bereich vermarket werden, eignen sich weniger für Social Media Marketing.

Zu einer guten Social Media Marketing-Strategie gehört auch ein aufwendiges Monitoring, das nicht so einfach umzusetzen ist, wie bei der Suchmaschinen-Optimierung. Denn diese kann man sehr schnell mit Resultaten im Ranking und darauf aufbauend mit Resultaten beim Traffic nachvollziehbar machen. Beim Social Media Marketing ist der Traffic eher kurzfristig, bei der Suchmaschinen-Optimierung ist er langfristiger, wenn die richtigen Long-Tail-Keywords bestimmt wurden.

Fazit

Social Media Marketing und Suchmaschinen-Optimierung sind also unterschiedliche Strategien, die unterschiedlich schnell und mit unterschiedlichem Aufwand zu betreiben sind. Aber sie sollten sich ergänzen, um das Marketing im Unternehmen voran zu bringen. Viele Unternehmen werden auf lange Sicht nicht eine von beiden Strategien zu Gunsten der anderen verzichtbar halten können.

Schreibe einen Kommentar

5 × zwei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.