Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Digitales Marketing

Marketing ist eine vielfältige Herausforderung, nicht erst seit digitale Nutzungsmöglichkeiten die moderne Welt prägen. Doch es immer noch die Frage, ob man angesichts des zunehmenden Trends zur Digitalisierung der Welt ein besonderes Kennzeichen beim digitalen Marketing feststellen kann. Marketing, auch digitales Marketing, setzt bei unterschiedlichen Kommunikationsmöglichkeiten und Kanälen an. Im Business-To-Comsumer-Bereich sind andere Strategien und Taktiken anzuwenden als im Business-To-Business-Bereich.

Digitales Marketing: Von der Strategie zur Umsetzung

Digitales Marketing ist der Oberbegriff für Marketing unter Einsatz von digitalem Content oder digitalen Geräten. Herkömmliche PC sind also nach wie vor ein Ansatzpunkt, wenn auch nicht zu übersehen ist, dass mobile Endgeräte die Diskussionen um Marketing und Internet dominieren. Es kommt darauf an, eine Strategie zu entwickeln, wie alle potentiellen Ansprechpartner erreicht werden können, egal wo sei sich mit ihren Endgeräten oder Kommunikationsmöglichkeiten gerade aufhalten. Digitales Marketing ist allerdings auch unterschiedlich ausgerichtet in unterschiedlichen Branchen, weil dort die jeweiligen Ansprechmöglichkeiten auch differenziert ausgebildet sind.

Digitales Marketing umfasst auch Suchmaschinen-Optimierung und Suchmaschinen-Marketing. Heute hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass hier rein formale Vorgehensweisen nicht mehr zielführend sind. Gute Inhalte, die von den Ansprechpartnern als wertvoll erlebt werden können, sind auf dem Vormarsch. Deshalb ist Content-Marketing der Haupteinsatzbereich. Die Nutzer werden in ihren Bedürfnissen und Wünschen erfasst oder auf diese direkt oder indirekt angesprochen. Die digitalen Inhalte sind so wertvoll herausgearbeitet, dass sie über ihre vielfältige Nutzung als bereichernd erlebt werden.

Mobilität ist relevant für digitales Marketing

Ein Blick auf die erlebte Umgebung macht deutlich, dass digitale und mobile Endgeräte aus der Kommunikation nicht mehr wegzudenken sind. Zwar kann man noch offline seine Musik hören oder seine Bücher lesen, doch die bevorzugt verwendeten Endgeräte verfügen über eine Online-Verbindung, die jederzeit aktiviert werden kann. Der Benutzer hat es also nicht weit, um von seinem Buch oder Hörbuch aus eine interessante Frage zu recherchieren, die ihm weiterhilft. An dieser Stelle könnte digitales Marketing einsetzen und über Nutzenversprechen dem Ratsuchenden weiterhelfen. Da nun gezeigte digitale Inhalte zum Bedürfnishorizont des Nutzers passen, ist dies der ideale Ansatzpunkt, um mit Unternehmensbotschaften zum Erfolg zu kommen.

SEO im digitalen Umfeld

Bevorzugt wird der Nutzer früher oder später auf eine Website geleitet, die gebündelt Marketing-Informationen bereitstellt. Hier sollte auch für Suchmaschinen-Optimierung gesorgt werden. Dies ist eher subtil umzusetzen, denn die Benutzerwünsche lassen sich in wenigen Keywords darstellen, die auf den besuchten Webseiten in angemessener Häufigkeit vorkommen; damit auch die Suchmaschinen gut erkennen können, für welche Begriffe die Webseite oder das Angebot steht. Zunehmend wird deutlich werden, dass die gebotenen Inhalte qualitativ besser und quantitativ umfangreicher werden müssen, um alle Aspekte der Benutzerwünsche abdecken zu können.

Neue Entwicklungen und Strategien beim digitalen Marketing

Segmentierung ist ein Stichwort, das in diesem Zusammenhang nicht vergessen werden sollte. Bestimmte Interessentengruppen erwarten spezifische Inhalte, die punktgenau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Es ist schwierig, diese Bedürfnislage zu berücksichtigen, zumal gute Inhalte auch aktuell und mit aufmerksamkeitssicherenden multimedialen Komponenten ergänzt werden müssen. Ebenfalls relevant in diesem Zusammenhang ist die Bedeutung der Influencer. Es gibt nun einmal Multiplikatoren, die mehr Einfluss im Kommunikationsprozess haben und diese Nutzer müssen gezielt mit besseren und tiefer ausgestatteten Inhalten versorgt werden. Verhaltensbezoge Analysen und Reaktionen auf bestimmte Verhaltensweisen ist ein weiteres Schlagwort, das in der Zukunft des digitalen Marketings an Bedeutung gewinnen wird.

Digitales Marketing umfasst schließlich die Planung, Umsetzung und Kontrolle aller Marketinganforderungen, die auf digitale Produkte, Angebote und Möglichkeiten bezogen sind. Viele Aufgaben sind zu bestimmen und zu erfüllen, damit ein modern aufgestelltes Unternehmen besser und weitergehender seine Zielgruppen erreichen kann.

Schreibe einen Kommentar

9 − eins =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.