Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Local SEO: Weiterhin wichtig für lokale Unternehmen

Global denken, lokal handel, diese Strategie ist auch bei der Local SEO (der lokalen Suchmaschinen-Optimierung) wichtig. Denn auch lokal verankerte Unternehmen sollen im Internet auffindbar sind, möglichst mit Webangeboten, bei denen die lokale Verankerung auch deutlich und kommunikativ vermittelt wird. Erforderlich ist neben einigen spezifischen Maßnahmen auch Local SEO, damit die entsprechenden Angebote auch gut auf Suchmaschinen-Ergebnisseiten gefunden werden.

Was ist Local SEO?

SEO steht für Search engine optimization, kann also ohne großes Nachdenken mit Suchmaschinen-Optimierung übersetzt werden. Es geht darum, solche Maßnahmen wirksam zu machen, die für spezifische Begriffe des Angebots gute Suchmaschinen-Ergebnisse generieren kann. Spezifisch sind bei lokalen Anbietern auch alle Begriffe, die einen lokalen Bezug verdeutlichen können. Das kann der Ortsname oder der Name des Stadtteils sein, aber auch übliche Spitznamen und Synonyme (Domstadt für Köln) können als Begriffe relevant werden, für die sich eine Suchmaschinen-Optimierung lohnt.

Verwendet ein Nutzer bei Suchmaschinen wie Google lokale Begriffe, dann kann es passieren, dass die Suchmaschine in einen anderen Modus umschaltet, bei dem lokale Suchergebnisse bevorzugt angezeigt werden. Bei Google erscheint dann eine Karte von Google Maps mit weiteren Hinweisen zu lokalen Angeboten. Bevorzugt werden solche lokale Anbieter angezeigt, die etwas für die Local SEO getan haben, die also auf ihren Webseiten die lokale Verankerung verdeutlicht haben und die zugleich in weiteren Profilen (bei sozialen Netzwerken oder bei Maps direkt) ein lokal verankertes Profil pflegen oder unterstützen.

Soziale Netzwerke mit lokalem Bezug

Hier ist nach wie vor zunächst an Google+ zu denken. Denn es gibt kein anderes Netzwerk, das eine engere Bindung zum Suchmaschinen-Marktführer hat. Man kommt schnell zu einem Google+-Eintrag, wenn man über eine Google-Mail-Adresse verfügt. Davon ausgehend kann nun ein Profil angelegt werden, was verifiziert werden sollte, um insgesamt eine gute Reputation anbahnen zu können. Anschließend sollte das Profil gut lokal verankert werden, damit die Local SEO überzeugend angebahnt ist. Zu dem Namen des Unternehmens und weiteren Angaben wie Adresse, Telefonnummer und Website gehören auch Öffnungszeiten. Man muss darauf achten, dass der lokale Bezug hinreichend deutlich wird, was auch in den Texten, Fotos und Bewegtbilder umgesetzt werden kann. Später kommen dann Kundenbewertungen hinzu, die überwiegend positiv gehalten sind, wenn insgesamt eine überzeugende Kommunikation mit Kunden dargestellt werden kann.

Das lokale Profil sollte also nach und nach mit Leben gefüllt werden. Eigene Beiträge und Bewertungen von Besuchern wechseln sich ab und geben insgesamt ein positives Bild ab. Zufriedene Kunden können direkt oder indirekt auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht werden, eine positive Bewertung in sozialen Netzwerken abzugeben, womit im Laufe der Zeit die Local SEO gestärkt wird. Gefälschte Bewertungen, um sich selbst in den Himmel zu loben, sollten unterbleiben, denn da besteht die Gefahr, dass das auffällt und ein schlechtes Bild abgibt.

Local SEO: Verlinkung und On-Page-Optimierung

Auch für die Local SEO ist es wichtig, dass externe Verlinkungen gewonnen werden, die für eine lokale Verankerung sprechen. Dafür gibt es Informationsportale und Diskussionsforen in sozialen Netzwerken, die mit einer angemessenen Kommunikation unterstützt werden sollten. Gleichzeitig ist darauf zu achten, dass eine eigene Website existiert, wo auch lokale Bezüge an Deutlichkeit gewinnen. Local SEO hat ein gutes Zukunftspotential, da die lokale Verankerung immer wichtiger wird. Immer öfter suchen potentielle Kunden mit dem Smartphone nach lokalen Angeboten und Suchmaschinen unterstützen diese Vorgehensweisen.

Schreibe einen Kommentar

eins × 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.