Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Ethik SEO

Ethik SEO steht für ethische Suchmaschinen-Optimierung und ist weitgehend identisch mit seriöser SEO. Ziel der Ethik SEO ist es, also mit nachhaltig wirksamen Methoden Erfolg zu haben und die Richtlinien der Suchmaschinen strikt einzuhalten. Wer sich allzu weit abseits der Ethik SEO bewegt, der muss auch mit Abstrafungen rechnen, so wie ein Mensch, der die ethischen Regeln seiner Umwelt missachtet, mit Strafe rechnen muss. Angesichts der Bemühungen von Google und Co., unseriöse Methoden der Suchmaschinen-Optimierung zurückzudrängen, kommt der Ethik SEO eine zunehmende Bedeutung zu.

Vorgehensweisen, die dafür sorgen können, dass nicht relevante Webangebote weit nach vorne auf Suchmaschinen-Ergebnisseiten kommen, werden von den Suchmaschinen als Spam-Versuche eingeordnet. Dort sollen relevante Ergebnisse stehen und Relevanz ist nur dann gegeben, wenn der Nutzer den Eindruck hat, dass das Suchergebnis zu seiner Anfrage passt. Allerdings bewertet der Suchende die Relevanz zunächst nur auf Basis eines groben Eindrucks der ersten Seite. Finden sich dort einige gute Webseiten und stehen diese recht weit oben, dann wird er es verschmerzen, wenn einige weniger gute Ergebnisse ergänzend vorliegen.

Suchmaschinen wie Google haben aber keine so liberale Einstellung, weil sie ein möglichst gutes Ergebnis vorweisen möchten. Webseiten, die schnell auf andere Webseiten (zum Teil automatisiert) weiterleiten, werden als irrelevant eingestuft. Ebenso Webseiten, die ihren Inhalt aus anderen Webseiten generiert haben oder die mit versteckten Text oder versteckten Links versehen sind. Solche Webseiten verstoßen gegen die Ethik SEO und werden eliminiert, wenn sie vorgefunden werden. Im Extremfall kann es sogar dazu kommen, dass Ethik SEO so stark verletzt ist, dass die komplette Website aus dem Index genommen wird. Solche Methoden sind brachial; subtiler in der Vorgehensweise ist das Zurückstufen der Webseiten. Hat man entsprechende Ergebnisse erkannt, dann kann eine Rückkehr zur Ethik SEO dafür sorgen, dass frühere Ranking-Positionen zurückgewonnen werden.

Ethische Suchmaschinen-Optimierung und White Hat SEO

Ethische Suchmaschinen-Optimierung wird im englischen Sprachraum meist als White Hat SEO eingestuft. Danach hat ein Spezialist für Suchmaschinen-Optimierung entweder einen weißen Hut auf und macht alles so, wie es die Richtlinien der Suchmaschinen es von ihm verlangen. Die anderen haben dann einen schwarzen Hut auf und werden abgestraft. Ich habe früher darauf hingewiesen, dass es in der Praxis noch SEOs mit grauen Hüten gibt, doch diese Art von Vorgehensweisen passt schlecht zur Ethik SEO, wie sie zunehmend prägend für erfolgreiches Vorgehen werden könnte. Zur Ethik SEO passt es auch nicht, wenn man externe Links einfach für Geld beschafft oder sonstige Vorteile gewährt, um hier die Performance anzuheben. Besser ist es, wenn man externe Links durch gute Content-Qualität aktivieren kann. Wie noch im Weiteren deutlich werden kann, geht Ethik SEO allerdings über die White Hat SEO hinaus. Diese ist überwiegend dadurch bestimmt, dass bestimmte Verhaltensweisen vermieden werden. Ethik SEO ist proaktiv ausgerichtet.

Ethik SEO im Detail

Wer ethische Suchmaschinen-Optimierung voranbringen möchte, der setzt zunächst an den Inhalten der Webseiten an. Guten und einzigartiger Content soll Besucher überzeugen, wenn sie über eine Suchmaschine zur Website geführt werden. Diese Besucher kommen mit einem ganz bestimmten Suchinteresse, das sich auch in ihrer Suchanfrage verdeutlicht hat. Für dieses Suchinteresse finden sie im Idealfall Mehrwert, der sie weiterbringt. Sofern die jeweiligen Webseiten durch bestimmte Keywords geprägt sind, werden diese Keywords zurückhaltend aber wahrnehmbar verwendet. Es sind nur wenige Keywords, die prägend sind, und diese werden auch, wenn es möglich ist, durch Synonyme ergänzt. Insgesamt ist der Inhalt so attraktiv, dass er selbständig gute Verlinkungen bekommt, wobei hierfür oft die Inhalte über soziale Netzwerke geteilt werden.

Ethik SEO hat viele Vorteile für den Website-Betreiber. Abstrafungen durch Suchmaschinen werden unterbleiben, denn bestimmte Fehlverhaltensweisen werden erst gar nicht umgesetzt. Damit ist die SEO auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Wenn es nach einer gewissen Zeit gelingt, gute Suchergebnisse für relevante Keywords zu bekommen, dann ist dies auch für einen längeren Zeitraum gesichert. Ein nachhaltiger Besucherstrom ist gegeben, der auf geschickte Weise innerhalb der Website weitergeleitet werden kann. Man kann es als Nachteil von Ethik SEO ansehen, dass bestimmte Verhaltensweisen nicht mehr möglich sind. Dieser Nachteil muss aber nicht wirklich relevant sein, denn unnatürliche Ranking-Verbesserungen haben heute keine lange Lebenszeit mehr, zumal die Konkurrenz diese wahrnimmt und mit Beschwerden reagieren könnte. Der Einwand der hohen Kosten für Ethik SEO ist auch zu relativen, da nachhaltiger Erfolg und eine gute Anerkennung einen hohen Geldwert darstellen.

 

Schreibe einen Kommentar

10 + sieben =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.