Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Suchmaschinenoptimierung Beratung lokal

Die lokale Suchmaschinen-Optimierung ist gegenwärtig im Trend, weil immer mehr Nutzer besonders auf lokale oder regionale Suchergebnisse achten und auch der Umfang von Suchvorgängen ansteigt, wenn man ohne lokale Einschränkung sucht. Unternehmen und Freiberufler, die ihre Verankerung im lokalen Umfeld sehen, sind deshalb gut beraten, wenn sie die lokale Suchmaschinen-Optimierung in den Blick nehmen. Suchmaschinenoptimierung Beratung wird immer relevanter, wenn es um lokale Fragen geht.

Doch was heißt lokale Suchmaschinen-Optimierung genau? Zum einen kann man sich mit seiner Website lokal oder regional positionieren; z.B. indem man typische lokale Begriffe (Ortsbezeichnungen, Sehenswürdigkeiten) an zentraler Stelle auf seiner Website verwendet. Aber es ist noch besser, wenn man zusätzlich gesonderte Webseiten oder Blogbeiträge aufnimmt, die den lokalen oder regionalen Bezug konkret verdeutlichen.

Zum anderen kann man sich bei lokalen Dienst-Angeboten anmelden, um von dort aus auch den lokalen Bezug herzustellen. Auch hier ist jeweils konkret zu verdeutlich, worin der lokale Bezug liegt, wobei man im Sinne der Suchmaschinen-Optimierung nicht die wichtigsten Keywords vergessen sollte, die den eigenen lokalen Bezug unterstreichen können. Schließlich kann man sich bei Google Places anmelden und sich direkt bei der wichtigsten Suchmaschine sich einen lokalen Bezug sichern.

Der Eintrag bei Google Places ist vergleichsweise einfach umsetzbar und sollte auch schnell erfolgen, wenn dies noch nicht passiert ist. Naheliegenderweise passt das besonders gut, wenn man eine lokale Adresse hat, die auch als Ansprech-Adresse funktionieren kann. Damit ist dann gleichzeitig auch dafür gesorgt, dass ein Google Maps Eintrag einsteht, der gut als Hinweis für Besucher genutzt werden kann, damit diese schneller zum lokalen Standort finden.

Der Google-Place Eintrag muss zunächst auch nicht umfangreich ausfallen. Man sollte sich aber Gedanken machen, wie man kurz und knapp sein Unternehmen beschreibt. Auch sollte ein neuer Text entstehen, der nicht schon mit andern Texten direkt übereinstimmt, die im Internet vorliegen. Generell sollte man bei der Suchmaschinen-Optimierung doppelten Content vermeiden. Ideal sollte auch ein Foto vom lokalen Standort platziert werden; noch besser sind mehrere Fotos und Videos, die die lokale Fundierung verdeutlichen. Wichtig ist die Wahl einer geeigneten Kategorie, die gut zum Unternehmen passt und idealerweise auch mit einem Keyword für die Suchmaschinen-Optimierung herangezogen werden kann.

Ein Google Places Eintrag trägt dann stärker zur Suchmaschinen-Optimierung bei, wenn sich hier Bewertungen von Kunden oder Interessenten finden. Man sollte aber nicht auf Idee kommen, diese Bewertungen selbst zu schreiben, denn das kann dumm auffallen. Besser ist es, man motiviert durch gute Arbeit die Interessenten zu einer guten Bewertung. Man muss auch mit kritischen Bewertungen leben können und sollte sich hierfür ein Beschwerde-Management einfallen lassen. Denn Fehler kommen vor und wer transparent seine Fehler korrigiert, der kann sogar Pluspunkte bei der Online-Reputation und der Suchmaschinen-Optimierung gewinnen.

Man sollte aber nicht bei Google Places stehenbleiben. Es gibt noch viele weitere Angebote im Web, wo man seine Adress- oder Ansprechdaten hinterlegen kann. Auch hier bemüht man sich um eine kurze und aussagekräftige Darstellung, die passend für das jeweilige Webangebot geschrieben ist. Nutzt man beispielsweise eine Facebook-Seite des lokalen Unternehmens, dann kann man im Umfeld von Facebook von einer deutlich jüngeren Nutzergruppe ausgehen.

Schreibe einen Kommentar

3 × drei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.