Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Navigation und Suchmaschinen-Optimierung

Wenn ein Besucher zur eigenen Website gefunden hat, dann kann dies sehr unterschiedliche Gründe haben. In vielen Fällen wird er nicht genau das finden, wonach er gesucht hat. Hier ist eine gute Navigation hilfreich, um den Besucher auf der Website zu halten. Die Navigation einer Website ist aber auch ein technischer Aspekt, der zu berücksichtigen ist, damit die Suchrobots von Suchmaschinen alle relevanten Inhalte finden.

Jede Webseite sollte eine nachvollziehbare Navigation enthalten. Lediglich bei Landing-Pages wird darauf unter Umständen verzichtet, wenn diese Landing-Pages ausschließlich direkten Verkaufszwecken dienen. Man sollte aber auch in diesem Fall berücksichtigen, dass es die Besucher verärgert, wenn sie auf eine Webseite kommen, die schlecht navigierbar ist.

Grundsätzlich gibt es bei jeder Webpräsenz eine globale Navigation, die sehr stark mit üblichen Benutzerwartungen verknüpft ist. Besucher gehen davon aus, dass sie links oben einen Rückverlinkung auf die Startseite vorfinden. Suchangebote (eine interne Suchfunktion) werden eher rechts oben erwartet. Darüber hinaus sollte es zu den groben Hauptthemengebieten der Website Hauptbegriffe geben, die oben zu finden sind und mit denen man schnell auf wichtige Themenfelder wechseln kann. Solche Hauptthemen können, aber müssen nicht weiter untergliedert sein, die weitere Differenzierung kann man auch auf die lokale Navigation verlegen.

Eine lokale Navigation liegt bei Rubriken oder Themen vor. Auch hier sollte es so sein, dass es eine Hauptseite gibt, auf die man schnell wieder zurückwechseln kann. Beliebt ist auch die sogenannte Breadcrum- oder Brotkrumenpfad-Navigation, bei der man genau erkennen kann, wo in der Tiefe einer Webpräsenz man sich befindet. Hier (wie man auch oben im Blog-Artikel erkennen kann) kann der Besucher recht einfach von der dritten Stufe wieder auf die oberste Stufe wechseln.

Für die Suchmaschinen-Optimierung ist zu beachten, dass man aus technischer und benutzerfreundlicher Sicht keine allzu tief verschachtelte Website gestalten sollte. Idealerweise kommt man mit maximal drei Klicks auf jede gewünschte Webseite. Auch der Suchmaschinen-Robot wird selten bei einem Besuch mehr als diese drei Schritte bewältigen können, die er aber dann ausgehend von einer gefundenen Webseite für alle internen Links dieser Webseite wird durchführen wollen. Für sehr große Webpräsenzen bietet es sich an, die komplette interne Navigation über eine Sitemap an die Suchmaschinen zu melden. So kann man einigermaßen sicher sein, dass man im Laufe der Monate auch alle relevanten eigenen Webseiten in den Index bekommt.

Wenn der Suchrobot effektiv arbeiten soll, dann muss man ihm ganz normale Textlinks anbieten. Also kurze oder längere Texte, die als Texte lesbar sind und die dann über dieses markierte Textstück zu weiteren internen Webseiten führen. Dies hat auch den Vorteil, dass man für die interne Navigation genau die Keywords vergeben kann, für die die jeweils verlinkte Webseite ranken soll. Unschädlich ist es, wenn man gelegentlich Bilder verlinkt, aber die beliebten Verlinkungen aus JavaScript heraus sollte man immer noch vermeiden, weil Suchmaschinen immer noch Problem haben, solche internen Links effektiv zu erkennen.

Wenn man Bilder verlinkt, dann sollte man sowohl den ALT-Text des Bildes wie den Title-Text nutzen, um die Verlinkung für Suchrobots und Besucher zu verdeutlichen. Links sollten klar als Links erkennbar sein, denn versteckte Links gelten als Spam-Kriterium für Suchmaschinen. Nur in Ausnahmefällen sollte man ganz kurz Texte (einzelne Buchstaben) verlinken. Lange Textstücke kann man durchaus verlinken, allerdings sieht dies meist nicht so gut aus.

Was auch bei keiner Website fehlen sollte, ist die Möglichkeit einer Suchmöglichkeit über ein Suchformular. Hier kann man auf das Angebot von Google zurückgreifen und eine Google-Suchmaschine für eigene Zwecke verwenden. Das hat auch den Vorteil, dass die gewohnten Muster des Suchverhaltens von den Besuchern beibehalten werden können.

Eine gute Navigation auf Webseiten fördert die Akzeptanz bei Besuchern. Zugleich sorgt auch die gute Navigation dafür, dass die Suchmaschinen-Optimierung verbessert wird, denn technisch sind alle Webseiten gut erreichbar und die interne Verlinkung hat dafür gesorgt, dass die Power der Homepage in angemessener Form auf die Unterseiten verteilt wird.

Schreibe einen Kommentar

eins + acht =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.