Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Videos Marketing auch für Suchmaschinen-Optimierung relevant

Beim Video Marketing geht es darum, Bewegtbild oder Video so zu nutzen, dass optimale Marketing-Zweck realisiert werden. Video Marketing hat das Potential, mehr Emotionalität bei den Besuchern zu entfachen. Zugleich werden virale Effekte ausgelöst, die auch gut für die SEO oder Suchmaschinen-Optimierung genutzt werden können. Ausgehend von den Gründen für gutes Video Marketing soll gezeigt werden, wie man populäre Video-Portale wie YouTube dazu nutzen kann, das Video Marketing optimal nach vorne zu bringen.

Gründe für das Video Marketing

Für Videos oder Bewegtbild spricht, dass mehrere Erfahrungs- und Erlebnisebenen berührt werden.

Jeder kann sich heutzutage beim Gestalten und Diskutieren von Bewegtbild beteiligen, denn jeder kann heute auf Video-Portale uploaden und dort die Videos weiter gestalten und promoten. Videos setzen ebenfalls sehr weitgehend auf soziale Vernetzung, womit auch gesagt ist, dass sie sehr effektiv für externe Linkgewinnung genutzt werden können. Das hängt vor allem damit zusammen, dass Videos nachhaltiger wahrgenommen werden können als reine Texte oder unbewegte Bilder. Relevant für die Video-Platzierung könnte vor allem YouTube sein, dort gibt es sehr einfache Möglichkeiten gezielt das Video Marketing nach vorne zu bringen.

Was kann man auf YouTube für gutes Video Marketing tun

YouTube organisiert Videos-Angebote über Kanäle, bei denen Textinformationen und Formularangaben zusätzlich angeboten werden, die gut für SEO genutzt werden können. Wichtig ist bei der ersten Kontaktaufnahme die richtige Benennung des Kanals, der meist ein zentrales Keyword vom Video Marketing berücksichtigt. Das ist auch dann zu reflektieren, wenn der Kanal in einen engen Zusammenhang mit einem Unternehmensauftritt zu sehen ist. Der Kanal wird in jeden Fall knapp aber ausführlich genug beschrieben, damit die späteren Nutzer sehr schnell erfahren können, welche Inhalte oder Content-Angebote sie hier finden können. Damit der Kanal bzw. das Video Marketing gut gefördert wird, ist auch das Setzen von relevanten Links von den eigenen Websites und den Social-Media-Angeboten des Unternehmens umzusetzen. Ein gutes Kanalbild, das geschickt gewählt und zentrale Elemente des Unternehmensauftritts aufgreift, bringt dem Video Marketing Verbesserungspotentiale. Ein Kanalbild kann mit der zu fördernden Website verlinkt werden. Langfristig ist es auch wichtig, dass der Kanal gegenüber YouTube verifiziert wird, was zugleich auch die Online-Reputation unterstützt.

Geeignete Inhaltsformen für das Video Marketing

Wie bei jedem interessanten Film greift das Unternehmensvideo Orte und Personen auf, die den Unternehmenszweck oder das Unternehmensangebot verdeutlichen können. Interviews und lebensnahe Beschreibungen von Tätigkeiten können genutzt werden, um die Arbeit im Unternehmen und mit seinen Kunden zu veranschaulichen. Dabei ist darauf zu achten, dass ein persönlicher Eindruck entsteht und keine offizielle Verlautbarungsform vermittelt wird. Witze, Gags und weitere Unterhaltungselemente können genutzt werden, um dem Bewegtbild mehr Emotionalität zu verpassen. Diese Mittel sind genauso gut geeignet virale Effekte anzubahnen wie Erklär-Videos bzw. Tutorials zu den Unternehmensangeboten, wenn diese etwas komplexer in der Nutzung sind.

SEO und Video Marketing

Es gibt verschiedene Ansatzpunkte, um die Suchmaschinen-Optimierung beim Video Marketing zu nutzen. Diese sollten möglichst alle genutzt werden. So kann der Dateiname des Videos einen aussagekräftigen Namen enthalten, der zugleich einige wenige Keywords aufgreift, die für das Unternehmen prägend sind. Es hat sich auch gezeigt, dass eine bessere Qualität (Bildauflösung) des Videos zu mehr Akzeptanz bei den Nutzern führt und insgesamt bessere Rankings anbahnen kann. Nutzer, die eine schwächere Leistung nur abrufen können, werden von den Video-Plattformen unterstützt, weil diese auch automatisch niedrige Auflösungen anbieten. Bei der Videolänge ist eher Zurückhaltung angesagt. Das Video sollte genau so lang sein, wie es notwendig ist, die gewünschte Aussage zu übermitteln. Allzu lange Videos werden nicht gerne angeschaut und man empfiehlt sie auch eher selten. Ein Standbild oder Repräsentationsbild kann das Video fördern, das gewählte Seitenverhältnis sollte in etwa dem eines modernen Fernsehers entsprechen, damit das Video auch auf modernen Endgeräten in voller Bildschirmgröße angezeigt werden kann. Gut ist es im Allgemeinen, wenn das Video einen hohen Kontrast bietet und auf dem hellen Bild eine gute Erkennbarkeit nachvollziehbar ist. Für die SEO-Arbeit sollten die richtigen Keywords dem Video zugeordnet werden und ein angemessener Text sollte hinzugefügt werden, der auf zurückhaltende Art die zentralen Keywords aufgreift.

 

Schreibe einen Kommentar

vier × 4 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.