Kostenlose Erstberatung
+49 (0)30 69 20 6347

Nachrichten bei Google

 

Nachrichten und interessante Artikel kann man gut über Suchmaschinen wie Google finden, doch viele Nutzer klagen darüber, dass es bei mobilen Endgeräten oft zu lange dauert, bis die Nachrichten angezeigt werden. Nun gibt es Meldungen im Netz, dass Google und Twitter eine Allianz bilden, um Nachrichten schneller an die Nutzer auszuliefern. Diese weitere Aktualisierung der Zugriffsmöglichkeiten über Google kann auch für die Suchmaschinen-Optimierung relevante Auswirkungen haben.

Hintergrund der geplanten Ausweitung der Möglichkeiten von Google und Twitter ist das Konzept Instant Articles, das es Facebook ermöglicht, über seine App den Nutzern des Social-Media-Netzwerkes aktuelle Nachrichten schneller zu übermitteln, als dies durch umständliches Recherchieren im Freundeskreis möglich wäre. Medien weltweit machen so neue Wege der Online-Berichterstattung verfügbar. Interessant ist dies für die Medien, denn sie können ihre Werbebotschaften gemeinsam mit den Nachrichten platzieren und so ihre Einnahmen erhalten oder sogar ausweiten.

Entsprechende Google Nachrichten könnten demnächst auch entstehen und den Markt der Aufmerksamkeit entscheidend beeinflussen. Für Unternehmen, die bisher eher traditionell Marketing und Suchmaschinen-Optimierung betrieben haben, könnte es wichtiger werden, wieder auf die traditionellen Medien zu achten, damit ihre Nachrichten auch dort prominent platziert bleiben. Die Übermittlung der Google Nachrichten erfolgt wohl aus dem Cache des Suchmaschinen-Anbieters, womit dann eine deutliche Beschleunigung der Darstellung erreicht werden kann, was die Unzufriedenheit der Smartphone-Nutzer eindämmen und ihre Bereitschaft, Google Nachrichten zu lesen, steigern sollte. Käme es so zu einer Änderung der Aufmerksamkeit bei vielen Nutzern, dann müssten die Bemühungen zur SEO noch stärker als bisher auf das Content-Marketing ausgerichtet werden.

Je häufiger die Nutzer mit mobilen Endgeräten unterwegs sind, desto seltener nutzen sie das Internet oder Suchmaschinen über Browser direkt. Sie stecken ihre Aufmerksamkeit in Apps und erwarten sofort eine ausführliche Nachricht, wenn sie einen entsprechenden Hinweis bekommen. Vorteil der von Google und Twitter nun geplanten Initiative für neue Nachrichten auf dem mobilen Endgerät könnte die Offenheit der Formate sein. Damit hätten dann nicht so etablierte Medien, Blogs und auch journalistisch aufgestellte Unternehmen die Chance auf zusätzliche Wahrnehmungspotentiale, die auch genutzt werden können, um die Suchmaschinen-Optimierung zu unterstützen.

Nachrichten Google würde damit eine neue Dimension gewinnen. Bisher ist die Begriffskombination Nachrichten Google praktisch ein Synonym für Google News. Dort werden kurze Links und kleine Anreißertexte geboten, die schnell auf bekannte Nachrichten-Websites weiterleiten, wenn der Google-Nutzer Interesse am Inhalt der Nachricht hat. Dieses System ist sehr effizient, doch Verlage und Nachrichten-Anbieter sehen es nicht gern, wenn die Benutzer auf das Weiterklicken verzichten und sich mit der kurzen Anreißer-Information begnügen und lieber mehrere entsprechende Texte auch von anderen Medien lesen. Die Verlage verlieren so Besucher und können diese Besucher dann nicht mit Werbebotschaften aufsuchen, die für ihre wirtschaftliche Absicherung wichtig sind. Ob sich das neue Angebot von Google Nachrichten hier besser verwerten lässt, wird sich aber erst noch zeigen müssen.

Schreibe einen Kommentar

sechs − 3 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.